DUBLIN (IT BERRYWISE) Letztes Jahr hatten EU-Behörden den Technologiekonzern Apple dazu aufgefordert, Steuern in Höhe von 13 Mrd. Euro nachzuzahlen. Laut EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager arbeitet man weiterhin mit irischen Behörden zusammen, um das Geld von Apple zurückzufordern.

Im Vorjahr kam die EU-Kommission zu dem Entschluss, dass Irland 13 Mrd. Euro an illegalen Steuervergünstigungen von Apple spätestens bis zum 3. Januar 2017 zurückfordern müsse. Apple wurde im Jahr 2014 in Irland mit einer effektiven Steuerrate von 0,005 Prozent besteuert.

Apple konnte im jüngsten Quartal 78,3 Millionen iPhones verkaufen. Neben dem Rekordumsatz für das iPhone verzeichnete Apple auch Rekordeinnahmen für den Mac und die Apple Watch. Für das laufende erste Quartal 2017 stellt Apple einen Umsatz von 51,5 bis 53,5 Mrd. Dollar in Aussicht.(cr/bw)


Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-berrywise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Do NOT follow this link or you will be banned from the site!