DÜSSELDORF (IT BERRYWISE) – Das erste Mal hat das Hotelvergleichsportal Trivago nun nach dem Börsengang Geschäftszahlen vorgelegt. Das Internet-Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf hat im Jahr 2016 beim Umsatz stark zugelegt, obwohl unterm Strich weiterhin ein Verlust bleibt. Das Geschäftsjahr 2017 soll die Umsatzmilliarde knacken. Handelsblatt hat mit dem Trivago-Chef Rolf Schrömgens persönlich gesprochen und ein paar Fragen stellen können.

In nun bereits 55 Ländern betreiben die Düsseldorfer ihr Vergleichsportal Trivago, welche Hotelpreise vergleichen und Nutzer an Hotel-Buchungsportale weiterleiten. Der Jahresumsatz von Trivago stieg im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 53 Prozent auf satte 754,2 Millionen Euro. „Nach elf Jahren ist so ein kräftiges Wachstum nicht mehr selbstverständlich“, sagte Trivago-Chef Rolf Schrömgens bei einem Gespräch mit dem Handelsblatt. Er hatte das Internet-Startup im Jahr 2005 mit seinen Studienfreunden Peter Vinnemeier und Malte Siewert gegründet.

Heute beschäftigt das Unternehmen etwa 1.200 Mitarbeiter, zum Jahresende 2017 sollen es knapp 2.000 Mitarbeiter sein. In diesem Geschäftsjahr soll die Umsatzmilliarde geknackt werden. „Für dieses Jahr peilen wir ein Umsatzwachstum von etwa 45 Prozent an. Zudem wollen wir langsam profitabler werden.“, so Rolf Schrömgens, Gründer und Chief Marketing Officer von Trivago.

Das Vergleichsportal konnte 2016 einen Betriebsverlust von 1,1 Millionen Euro in einen Überschuss in Höhe von 28,2 Millionen Euro umwandeln. Unterm Strich steht trotzdem weiterhin ein Nettoverlust von 51,4 Millionen Euro, bedingt unter anderem durch Abschreibungen in Zusammenhang mit Mehrheitseigner Expedia. Das US-Reiseportal Expedia hält fast 60 Prozent an der Plattform Trivago. Die Gründer haben zusammen einen Anteil von rund 31 Prozent.(cr/be)

    Quellenangaben, Einzelnachweise und Weblinks
  1. http://www.handelsblatt.com – Trivago will die Umsatz-Milliarde knacken
  2. http://boerse.ard.de – Trivago macht Tempo beim Milliarden-Börsengang
  3. https://de.finance.yahoo.com – Trivago will die Umsatz-Milliarde knacken

Larissa Bernhardt, 27.02.2017, New York


Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-berrywise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Do NOT follow this link or you will be banned from the site!