NEW YORK (IT BERRYWISE) – Casey Neistat wurde am 25. März 1981 in New London, Connecticut geboren. Er ist ein Videoproduzent, Filmregisseur und Tech-Unternehmer. Das Interesse der Öffentlichkeit erlangte Neistat durch seinen Youtube-Kanal mit 7 Millionen Abonnenten im April 2017. Er startete am 26.03.2015 seinen ersten Vlog und veröffentlichte bis zum 25.10.2016 jeden Tag ein Video als audiovisuelles Tagebuch. Im November 2016 wurde bekannt, dass CNN den Yotuber Casey Neistat für 25 Millionen US-Dollar eingekauft hat. Sein Youtube-Channel und sein Startup “Beme” mit samt Team sollen dem US-Fernsehsender zu neuer Reichweite mit Kreativität und vorhandener Abonnentenzahl verhelfen. Die ersten Früchte des 25-Millionen-Dollar-Deals ist eine tägliche Show auf CNN, welche von Neistat moderiert werden soll.


Der Video-Blogger Casey Neistat betonte in einem Interview im März 2017 mit dem amerikanischen Businessinsider, dass sein Youtube-Kanal immer noch ihm gehöre und dieser nicht Teil des Millionen-Deals mit CNN war. Der leidenschaftliche Videoproduzent hat 7 Millionen Abonnenten auf Youtube und kann sich stolz zu den erfolgreichsten Youtubern der Welt zählen. Neistat benötigte für seine ersten 500.000 Youtube-Abonnenten fünf Jahre. Innerhalb eines Jahres gewann er durch seine Vlog-Aktivitäten über 5 Millionen hinzu. „Die Abonnenten folgen mir wegen der Intimität des Vlogs“, sagt er im Podcast-Interview mit Online Marketing Rockstars.

Neistat zog im Alter von 15 Jahren aus, mit 17 wurde er Vater eines Sohnes
Neistat hatte viele Probleme in seinem Elternhaus und zog im Alter von 15 Jahren aus. Der junge Neistat gab damals seiner Mutter die Schuld für die Streitigkeiten. Er verließ die Schule und zog mit ein paar Freunden in eine Wohnung in der Nähe von Connecticut. Eines der Freunde wurde seine erste Freundin. Im Alter von 17 Jahren wurde er Vater eines Sohnes. Beide lebten während dieser Zeit von Sozialhilfe. Neistat nahm kleinere Jobs an um seine Familie über Wasser zu halten. Unter anderem arbeitete Casey Neistat als Tellerwäscher. Drei Jahre später trennte sich das junge Paar und Neistat zog in die Großstadt New York City, um sich seinen Traum zu erfüllen, sich Filmprojekte als Regisseur und Produzent hinzugeben.

In New York angekommen hatte Neistat anfangs Probleme seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Für wenig Geld arbeitete er für den Künstler Tom Sachs. Casey Neistat gab seine Leidenschaft für Filme nicht auf und setzte gemeinsam mit seinem Bruder eigene Filmprojekte um. „iPod’s Dirty Secret“ aus dem Jahr 2003 war der erste Film von den beiden, der etwas Bekanntheit erfuhr. Für die Serienproduktion „Science Experiments“, welche in der Wohnung von Neistat’s-Bruder gedreht wurde, wurden die beiden auf das São Paulo Art Biennial in Brasilien eingeladen. Diese Aufmerksamkeit übertrug sich auf andere Projekte von Neistat. Dadurch hatte der mittlerweile 27-Jährige zu dieser Zeit etwas mehr Geld auf der hohen Kante und er bereiste mit seinem jungen Sohn ein wenig die Welt.

2008 verkaufte Neistat seine Lebensverfilmung für 2 Millionen US-Dollar
Zusammen mit seinem Bruder verfilmte Casey Neistat das Leben der beiden. Der US-Fernsehsender “Home Box Office” erwarb diese Produktion für 2 Millionen US-Dollar im Jahr 2008. Damit endete die Zusammenarbeit der beiden Brüder. Danach folgten einige Werbevideos unter anderem für Nike und Mercedes-Benz, welche von Neistat als Regisseur und Ideengeber begleitet wurden. Neistat wurde 2011 mit dem Youtube-Video „Bike Lanes“ auch in Deutschland bekannt. Im Jahr 2013 heiratete Neistat in Südafrika seine langjährige Lebensgefährtin, Candice Pool. Im Jahr 2015 startete Neistat seinen legendären Youtube-Vlog und seine Abonnenten-Zahl schoss in den Himmel. Die Vlogs auf Youtube gab Neistat bis heute nicht auf.

25 Millionen US-Dollar bezahlte CNN 2016 für die Reichweite von Neistat
Mit dem früheren Tumblr-Entwickler Matt Hackett gründete er das Startup “Beme”, eine Social-Media-Plattform auf der kurze Videos geteilt werden konnten. Kreative Videomacher wollten die beiden ansprechen. Die erste App-Version erschien im Mai 2016. Der große Erfolg der Video-App blieb jedoch aus und das Mobile-Tool wurde zu einem Nischen-Produkt. Am 28. November 2016 gab der Fernsehsender CNN den Kauf von “Beme” für 25 Millionen US-Dollar bekannt. Hintergrund des Deals war jedoch die Kreativität und Reichweite von Casey Neistat in Verbindung mit seinem Team. Gemeinsam mit dem amerikanischen Fernsehsender CNN sollen neue reichweitenstarke Shows und Produkte veröffentlicht werden.(cr/be)


Casey Neistat auf der TechCrunch Disrupt New York im Mai 2016
(Foto: Casey Neistat, Flickr – CC-BY-2.0)
Casey Neistat auf der TechCrunch Disrupt New York im Mai 2016
    Quellenangaben, Einzelnachweise und Weblinks
  1. http://www.businessinsider.de – The first fruit of CNN’s $25 million deal
  2. http://www.horizont.net – Casey Neistat baut für CNN neues Videoportal
  3. http://www.wuv.de – CNN übernimmt Beme und startet Medienmarke
Larissa Bernhardt, 28.04.2017, New York
Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-berrywise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Do NOT follow this link or you will be banned from the site!