NEW YORK (IT BERRYWISE) – Peter Thiel wurde am 11. Oktober 1967 in Frankfurt am Main geboren. Er ist ein US-amerikanischer Investor mit deutscher Herkunft. Im Alter von einem Jahr zog Thiel mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten. Nach seinem Studium in Philosophie und Jura an der Stanford-Universität im Jahr 1992 arbeitete er zunächst für einen Bundesrichter in New York, danach als Anwalt in der Anwaltskanzlei Sullivan & Cromwell, um nach einem Jahr als Derivate-Händler zur Credit Suisse zu wechseln. Im Jahr 1996 gründete Thiel seinen ersten eigenen Anlagefonds mit dem Namen Thiel Capital Management. 1998 investierte Thiel in PayPal und wurde PayPal-Geschäftsführer. Nach der Übernahme von PayPal durch eBay für 1,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2002 gründete Thiel weitere Fonds und startete seine Karriere als Venture Capitalist. Zu seinen bekanntesten Investments gehört Facebook. Er investierte als erster Investor im Jahr 2004 in das Startup von Mark Zuckerberg und gab ihm 500.000 US-Dollar für 7 Prozent Firmenbeteiligung. 2013 erhielt Peter Thiel den Crunchie-Award von TechCrunch als Venture Capitalist des Jahres 2012.


Peter Thiel machte seine ersten Millionen mit dem Firmenexit von PayPal
Der junge Peter Thiel schloss sein Studium in Philosophie und Jura an der Stanford University im Jahr 1992 ab. Er arbeitete zunächst für einen Bundesrichter in New York, danach als Anwalt in der Anwaltskanzlei Sullivan & Cromwell, um nach einem Jahr als Derivate-Händler zur Credit Suisse zu wechseln. Im Jahr 1996 kehrte Peter Thiel nach Kalifornien zurück und gründete dort seinen eigenen Anlagefonds mit dem Namen Thiel Capital Management. Gemeinsam mit Max Levchin und Elon Musk gründete er im Jahr 1998 mit einem Investment in Höhe von 280.000 US-Dollar seitens Thiel den digitalen Bezahldienst PayPal. Thiel war auch Geschäftsführer von PayPal und brachte das Unternehmen 2002 an die Börse. Im gleichen Jahr kaufte eBay das Unternehmen für 1,5 Milliarden US-Dollar. Laut Wikipedia-Eintrag erhielt Thiel bei dem eBay-Exit 55 Millionen US-Dollar.

Thiel verwaltete in den Folgejahren Milliarden für Privatinvestoren in seinen Fonds
Daraufhin gründete Thiel Clarium Capital Management und einen Global-Macro-Fonds, welche im Jahr 2007 insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar verwalteten. Thiel mitbegründete im Jahr 2003 Palantir Technologies. Die Analyse-Software von Palantir Technologies wird heute noch von vielen Geheimdiensten zur Terrorbekämpfung eingesetzt. 2004 tätigte Thiel sein bekanntestes Investment in Höhe von 500.000 US-Dollar. Er gab Mark Zuckerberg als erster Investor Risikokapital, damit der junge Harvard-Student das größte soziale Netzwerk aufbauen konnte. Für seine Investition erhielt Peter Thiel 7 Prozent Firmenbeteiligung an der gegründeten Kapitalgesellschaft Facebook, Inc.

Im Jahr 2005 unterstütze Thiel die Filmproduktion Thank You for Smoking. 2007 gab er mehrere Millionen US-Dollar an Aubrey de Grey zur Überwindung der Alterungsprozesse beim Menschen. Thiel ist bekannt dafür, dass er junge Technologiegründer unterstützt. 2011 vergab Thiel Stipendien an 20 Studenten an amerikanischen Unis im Wert von jeweils 100.000 US-Dollar. Im Jahr 2016 verfügt Thiel nach Angaben von Forbes über 2,7 Milliarden US-Dollar Privatvermögen. Außerdem erhielt Thiel im Jahr 2011 die neuseeländische Staatsbürgerschaft. Er verließ die USA vermutlich aus steuerlichen Gründen, um Steuervorteile in Neuseeland zu genießen. Thiel ist seit 2016 Mitarbeiter von Donald Trump.

Wußten Sie auch das über den US-amerikanischen Investor Peter Thiel?
1,25 Millionen US-Dollar soll Peter Thiel für den Wahlkampf von Donald Trump gespendet haben. Nach der Wahl zum Präsidenten von Amerika wurde bekannt, dass Peter Thiel nun offiziell zu dessen Mitarbeitern für die Regierungsübernahme zählt. Im Jahre 2007 wurde er durch den US-Onlineblog Gawker als homosexuell geoutet. Im Prozess des ehemaligen Wrestlers Hulk Hogan gegen das Web-Portal übernahm die Anwaltskosten von Howgan in Höhe von 10 Millionen US-Dollar. Gawker hatte ein anstößiges Video des Ex-Profisportlers beim Geschlechtsverkehr veröffentlicht und wurde schlussendlich zu einem Schadensersatz in Höhe von 115 Millionen US-Dollar verurteilt. Diese Rache war laut einigen Medien von Peter Thiel jahrelang geplant worden, denn die Online-Zeitschrift Gawker konnte die Summe nicht vollständig bezahlen und musste die eigene Insolvenz verkünden.(cr/be)


Peter Thiel ist ein US-amerikanischer Investor mit deutscher Herkunft
(Foto: Peter Thiel, Pressematerial Founders Fund)
Peter Thiel ist ein US-amerikanischer Investor mit deutscher Herkunft
    Quellenangaben, Einzelnachweise und Weblinks
  1. http://www.cnet.de – Online-Auktionshaus eBay kauft PayPal für 1,5 Milliarden
  2. http://www.hollywoodreporter.com – Die Affäre zwischen Gawker und Peter Thiel
  3. http://www.n-tv.de – Peter Thiel in Neuseeland als Trump-Aktivist und Mitarbeiter
Larissa Bernhardt, 01.05.2017, New York
Ergänzungen und Infos bitte an die Redaktion per eMail an de-info[at]it-berrywise.de


Unternehmen
34 Shares



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Do NOT follow this link or you will be banned from the site!